×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Titel

1.Vieuxtemps: Concerto No. 5 in A Minor; Op. 37

2. Bruch: Scottish Fantasy in A Minor, Op. 46 - Mässig bewegte Halbe

3. Bruch: Scottish Fantasy in A Minor, Op. 46 - Langsam

4. Bruch: Scottish Fantasy in A Minor, Op. 46 - Lebhaft

Sir Malcom Sargent & New London Symphony Orchestra: Vieuxtemps: Concerto No. 5; Bruch: Scottish Fantasy

Hybrid-SACD - CAPC 2603 SA - UVP 38,00 €
ODER

Jascha Heifetz spielt die Violine auf diesen beiden Aufnahmen aus dem Jahr 1961, die in England entstanden. Er war es auch, der sich für die ungewöhnliche Kombination der beiden Kompositionen für Geige entschied. Das Violinkonzert Nr.  5 von Henri Vieuxtemps gehört zu den seltener gespielten Werken und in der Version mit allen drei Sätzen ist es wohl noch seltener aufgenommen worden. Die bekannteren schottischen Fantasien von Bruch zeigen die Tendenz dieser Zeit, in einem Konzert genug Stoff für eine ganze Sinfonie unterzubringen.

Das Reissue für Analogue Productions wurde von Ryan Smith bei Sterling Sound in New York neu gemastert und basiert auf den analogen Stereobändern.  Die ursprüngliche Aufnahme erschien unter dem Red Seal Label von RCA.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“-CD/DVD-Conditioner für eine nochmalige klangliche Verbesserung.

Sir Malcom Sargent & New London Symphony Orchestra: Vieuxtemps: Concerto No. 5; Bruch: Scottish Fantasy

Hybrid-SACD - CAPC 2603 SA

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.