×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Keine gültige E-Mail Adresse.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein!
This email is already registered!
Bitte tragen Sie Ihr Passwort ein!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Titel

Side 1

1. Beach Theme

2. Dr. Destructo

3. Diamond Diary

4. Burning Bar

Side 2

5. Scrap Yard

6. Trap Feeling

7. Igneous

8. Confrontation

Tangerine Dream - Thief

180g Vinyl, LP - AFZ LP 221 - UVP 35,00 €
ODER

LETZTE LIEFERUNG DES BEREITS GESTRICHENEN ARTIKELS

Die deutsche Band Tangerine Dream gehört zu den erfolgreichsten Elektro-Gruppen aller Zeiten. Regisseur Michael Mann entschied sich, sie 1980 den Soundtrack zu seinem Erstling Thief schreiben und produzieren zu lassen. Dieser machte die Band in den USA als Filmmusik-Produzenten bekannt und richtete die Aufmerksamkeit auch auf ihre immer größer werdende (finanzielle) Unabhängigkeit. Gerade erst waren Tangerine Dream in Chris Frankes 1,5 Millionen Dollar teures Polygon-Studio gezogen – ursprünglich ein alter Kinosaal, den er renovierte und mit 24-Spur-Bandmaschinenen und Mixern ausstattete.

Thief wurde analog mit einem legendären ARP-Synthesizer aufgenommen, der dank seiner Ringmodulatoren genau den gewünschten Klang hatte. Mithilfe eines großen GDS-Computers von Music Technology Inc. wurden Bilder und Musik miteinander synchronisiert. Thief war ein enormer Erfolg. Die amerikanischen Kritiker schrieben Lobeshymnen sowohl über den Film als auch den Soundtrack und mussten anerkennen, dass es dem deutschen Trio gelungen war, lebendige und spannungsgeladene elektronische Musik zu produzieren.

Thief hielt sich nach seiner Veröffentlichung im März 1981 drei Monate in den Charts. Nie zuvor hatte jemand einen Soundtrack mit Synthesizersequenzen derart in einem Hollywood-Thriller eingesetzt. Statt eines Orchesterwerks waren Synthesizer, Schlagwerk und elektrische Gitarren zu hören. Edgar Froese sagte später, Michael Mann sei der Regisseur, der ihnen "auf den Weg geholfen" habe. Das Remastering der 180g-Vinyl-LP mit 33 rpm übernahm Kevin Gray bei Cohearent Audio. Limitierte Auflage mit fortlaufender Seriennummer.

Wir empfehlen die Verwendung von „L’Art du Son“- LP-Reiniger für die Nasswäsche Ihres Vinyls. Auch neue Platten aus hochwertiger Fertigung profitieren davon noch einmal.
Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.